Ausbildung

Segelausbildung

Entwickeln Sie sich zu einem kompetenten und selbstbewussten Schiffsführer!

Ich möchte nicht nur Wissen und Handwerk sondern eine Philosophie vermitteln.

Auf dem Meer, auf sich aleine gestellt, müssen Entscheidungen getroffen werden. Das Feedback der Natur ist mitunter sehr direkt und erlaubt keinen Spielraum für Erklärungen oder Ausreden. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern Problemstellungen und Lösungsansätze.

Die Qualität der Ausbildung, nicht das ausgestellte Zertifikat, ist wesentlich. Erfahrung muss reifen und braucht vor allem Zeit. Ich möchte Bewustsein für das nötige Mass an Demut vor der Natur, für persönliche Grenzen, Grenzen des Schiffes und Grenzen der Manschaft schaffen, um Entscheidungen daran auszurichten zu können. Ausbildungen bei Miles Ahead Sailing gehen normalerweise über die Mindestanforderungen für die Ausstellung diverser Segelscheine deutlich hinaus.

Der Lehr-Inhalt ist bei den verschiedenen Kursen oft ähnlich. Alle Themenbereiche sind wichtig und müssen von Anfang an diskutiert werden, bei Kursen mit höherem Niveau wird eine tiefere Durchdringung der Materie angestrebt und erwartet. Dabei ist es oft möglich, Anfänger- und Fortgeschrittene in einem Kurs miteinander zu kombinieren. Der Anfänger wird sich dabei eher mit Crew-Aufgaben wie Leinenarbeit oder Steuern befassen, während ein angehender oder bereits fertiger Skipper sich neben Anlegemanövern auf das Planen, Entscheiden und Anweisen der Crew konzentriert.

Ich versuche jeden Teilnehmer dort abzuholen wo er gerade steht. Niemand braucht sich davor zu scheuen, Schwächen oder Erfahrungs-Lücken zuzugeben. Im Gegenteil, das macht meine Arbeit angenehmer und leichter. Denn nur wer sich Bewusst ist, dass er noch nicht alles perfekt kann, hat die Möglichkeit sich zu verbessern.

Im Training setzte ich sehr stark auf Feedback-Kultur. Manöver oder Übungen werden besprochen, ausgeführt und nachbesprochen. Auf ein gezieltes und sachliches Feedback folgt in der Regel eine Wiederholung der Übung wodurch neue Erkentnisse sofort praktisch umgesetzt und gefestigt werden können.

Das Segler-Handwerk erfordert sowohl Fähigkeiten als auch Wissen, das umbedingt durch eigene Erfahrung verinnerlicht, verifiziert und personalisiert werden muss. Ziel ist es, dass jeder aufgrund seiner eigenen Erfahrungen eine individuelle Art der Schiffsführung findet.

Ich versuche meinen Schülern die notwendigen Dinge, die man wissen bzw. können sollte, um sicher ein Schiff zu führen, zu vermitteln. Darüber hinaus möchte ich eher Disskussionen anregen statt Vorträge zu halten. Die Schüler sollen in kritischer Sellbstbeobachtung und Analyse den Lernprozess selbstständig vortsetzten. Zur Erlangung der Fähigkeiten und Eigenschaften, die einen guten Skipper auszeichnen, gibt es viele Wege. Ich möchte jenden auf seinem persönlichen Weg, egal ob Schnupperkurs oder Spezial-Trainings, inspirierend und unterstützend Begleiten.